• Feierlich.Online

Hochzeit in Corona Zeiten

Verschieben oder Verändern?


Verschieben oder Verändern? Eine Frage des Herzens! Das Coronavirus bringt die Hochzeitsplanung durcheinander, und was nun? Ob verschieben oder schöne und witzige Alternativen suchen: Hier lesen Sie, wie Sie Ihre Trauung retten und sogar zu etwas ganz Besonderem machen.

Hochzeit feiern in Corona Zeiten

Seit vielen Monaten ist die Location gebucht, das Menü getestet, die Ringe sind ausgesucht und graviert mit dem Hochzeitsdatum. Und plötzlich ist nichts mehr wie es einmal war. Es fühlt sich richtig gemein an, so als hätte das Schicksal etwas gegen das gemeinsame Glück. Verzweifelt versucht man den täglichen Nachrichten etwas Positives abzutrotzen, den Hauch Hoffnung, dass doch noch alles wie geplant stattfinden kann. Jetzt gilt es den Passivmodus abzuschütteln und die Situation neu zu bewerten.


Was können Sie also tun? Im Idealfall heiratet man ja nur einmal im Leben. Soll man sich das nun von Corona kaputtmachen lassen? Es kommt darauf an, was Ihnen wirklich wichtig ist.


Ist die geplante Hochzeit in dieser Form schon lange Ihr Traum? Dann können Sie ihn doch noch ein wenig länger weiter träumen, bis er zur Realität wird. Vorfreude soll doch die schönste sein. Verschieben Sie die Hochzeit um ein paar Monate oder in das nächste Jahr, dann wird sie um so überwältigender. Dann macht es auch nichts, wenn Sie die Ringe neu gravieren müssen. Oder Sie fügen das neue Datum einfach hinzu – Schließlich durchleben wir eine historische Phase und zwei Daten auf dem Ring erzählen Ihre ganz besondere Hochzeitsgeschichte. Und denken Sie sich einfach: Sie sind nicht allein mit dieser Situation. Es gibt Tausende Brautpaare, die ebenfalls davon betroffen sind. Auch Prominente wie Katy Perry und Orlando Bloom teilen Ihr Schicksal. Also Geduld zeigen und ein neues Datum suchen. Halten Sie durch, alles wird gut!


Hochzeit feiern in Corona Zeiten

Wenn Ihnen hingegen Ihr Hochzeitsdatum wichtig ist, halten Sie daran fest. Verändern Sie Ihre Pläne, reduzieren Sie die Anzahl der Gäste, machen Sie das Beste daraus. Oder behalten Sie den Hochzeitstag bei und verlegen Sie nur die große Feier. So behalten Sie beides: Das Datum und die Partypläne. Letztendlich sind das wichtigste immer noch Sie selbst und die Liebe, die Sie verbindet. Über Jazz-Legende Miles Davis wird gesagt, er hätte einen falsch gespielten Ton nie als solchen wahr genommen, sondern so in seine Komposition mit eingebunden, bis es sich wieder richtig anhörte. Die heutige Krise ist vielleicht so ein falscher Ton, aber bei richtiger Improvisation fügt sie sich im Rückblick ein in die Melodie Ihres Lebens.

Für Miriam und David aus Hamburg zum Beispiel wurde ihr Song zwangsläufig komplett umgeschrieben. Sie hatten eine große Hochzeitsfeier geplant, konnten dann aber nur zu zweit auf dem Standesamt erscheinen und draußen der Festgesellschaft im zwei Meter Abstand zuprosten. Sie haben anschließend trotzdem ausgiebig mit Freunden und der Familie gefeiert, nur ganz anders als gedacht. Einer der ursprünglich geladenen Gäste chauffierte das frischgebackene Brautpaar quer durch die Hansestadt auf ihrer ganz persönlichen Hochzeitsreise: Statt dass alle zur Feier kamen, besuchte das Brautpaar jeden einzelnen der im Hochzeits-Outfit gekleideten Freunde und Familienmitglieder: Von einer Brücke wurde ein Banner mit Glückwünschen ausgerollt, an einem Stopp spielte die Schwester nebst Nichten und Neffen Gitarre, am nächsten trug eine Freundin im Abendkleid ein Gedicht vor, eine andere schmetterte einen U2-Song vom Balkon und ein weiterer Freund übergab per Stock Geschenke. Am Ende hatten die beiden mit dreißig traumhaften Feierstationen den perfekten Hochzeitstag, das perfekte Lied, nicht trotz, sondern wegen des falschen Tons in der Melodie. Wer braucht nach so einer Fahrt noch Flitterwochen? Diesmal nicht! Die ursprünglich geplante Reise lässt sich später noch nachholen.

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund, das Leben ist ein Fest!


Hat Ihnen der Artikel gefallen? Abonnieren Sie unsere kostenlosen Blog-Posts mit Anregungen, Tipps und neusten Trends rund um das Thema Feste & Feiern. Ab 20.05.2020 erscheint unser Online Magazin Feierlich wöchentlich.










1,063 Ansichten
  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter
  • Instagram
  • Facebook